Berlin Nights - Das kann nur Berlin

Die Show Sensation im Theater Am Potsdamer Platz

produced by Samuels Entertainment




                                                

Eine Hommage an Berlin! Authentisch. Ästhetisch. Einzigartig. Erlebe drei grundverschiedene Berliner Nächte an nur einem Abend!


Was hat die House-Diva Renee mit Franz Liszt und Urban Dance zu tun, warum tummelt sich ein DJ namens Tomekk zwischen GoGo-Girls, einem Showbarkeeper, Breakdancern und Modern/Jazz-Tänzern? Und wie passt NENAs Gitarrist Nader Rahy hier hinein, der Backstage mit Timothy Thorson, einem waschechten Liszt-Schüler in 4. Generation, plaudert?

Berlin Nights - the show sensation - spielt vom 24. März bis zum 9. April 2017 (12 Vorstellungen) im Theater am Potsdamer Platz. In der einzigartigen Show bringen 40 Künstler der kreativen Berliner Szene, die eigens für diese Show zusammenkommen, die facettenreichen Berliner Nächte der letzten 15 Jahre auf die Bühne. Die Show setzt da an, wo um die Jahrtausendwende die alten und verlassenen Fabrik- und Lagerhallen standen, die zu Szene-Locations wurden. Da trifft Klassik auf Club-Feeling und Ballhaus-Atmosphäre. Den Zuschauer erwarten Livemusik, Tanz, Akrobatik und Entertainment in dem Theater, welches selbst zur Szene-Location in Fabrikhallenoptik umgestaltet wird. Beste Unterhaltung und ein äußerst imposanter Blick auf die Berliner Nachtkultur, welche hier auf der Bühne gefeiert wird.

Lass dich faszinieren, mitreißen und unterhalten. Sei hautnah und live dabei, wenn in einer einzigen Show Piano, Gesang, zeitgenössischer Tanz und Variété, Akrobatik, interaktives Entertainment, Club Feeling, HipHop, Breakdance und DJing, Live-Jazz, Funk und Revue verschmelzen und deinen Abend zu etwas Besonderem werden lassen. 

Die Zuschauer erleben drei grundverschiedene Berliner Nächte einer solchen Szene-Location der Jahrtausendwende auf der Bühne als Show inszeniert:
- eine Klaviersoirée mit zeitgenössischem Tanz
- eine facettenreiche Clubnacht mit HipHop, Breakdance, DJing, Showbarkeeping und Gesang
- ein Live-Konzert mit Varieté und Urban Dance. 
Ein abwechslungsreiches Programm, vorgetragen mit dem Herzblut und der Authentizität Berliner Künstler, die in ihrem Genre durch ihre Professionalität und Leidenschaft begeistern. Berlin pur! 

Unser Titelsong "I am Berlin" wird auf der Bühne live von DJ Tomekk gemeinsam mit Renee performt. 

Tauche ein und sei Gast in den Berlin Nights - der neuen Berlin Show, die das ECHTE Berliner Nachtleben auf der Bühne feiert, eine Veranstaltung in Berlin, die Berlin zeigt, so wie Berlin Fans es lieben, weil es ehrlich ist, weil es sich selbst feiert, sein Ding macht und sich nicht verbiegen lässt. 

Um dem Publikum das Beste zu bieten, haben wir für jedes Genre außerordentliche Künstler engagiert. Erfahre mehr unter Künstler & Crew. 

Die Idee für diese umfassende Theaterproduktion hatte Björn Scheffler, Kopf von Samuels Entertainment und Inhaber von drei Berliner Tanzschulen, den Samuels Dancehalls. Er selbst ist tief in der Berliner Szene verankert und hat sie Anfang des Jahrtausends sogar aktiv mit gestaltet. Er realisiert hier etwas, das vorher in Berlin noch niemand getan hat, etwas, das nur in Berlin authentisch ist: eine Inszenierung des Berliner Nachtlebens, angeknüpft an die Berliner Nächte der Jahrtausendwende, welche noch heute das Nachtleben der Stadt unnachahmlich prägen aufgrund der einzigartigen Historie der Stadt. Viele, die das damals erlebt haben, werden sich hier wiederfinden!

Uns gibt's auch auf Facebook und YouTube



CAST URAUFÜHRUNG


DJ TOMEKK - DJ, Theme Producer
DJ TOMEKK
DJ, Theme Producer
RENEE - Gesang
RENEE
Gesang
TIMOTHY THORSON - Pianist
TIMOTHY THORSON
Pianist
Nader Rahy - Live Band
Nader Rahy
Live Band
FOTHAMOCKAZ - Urban Entertainment Dance
FOTHAMOCKAZ
Urban Entertainment Dance
AIRDIT - Breakdance
AIRDIT
Breakdance
M.I.K Family - Hip Hop, Krump
M.I.K Family
Hip Hop, Krump
Tridiculous - Varieté, Akrobatik
Tridiculous
Varieté, Akrobatik
Samuels Crew - Urban Club Dance
Samuels Crew
Urban Club Dance
FLORENT RABATÉ - Showbarkeeper
FLORENT RABATÉ
Showbarkeeper
PEDRAM - Breakdance
PEDRAM
Breakdance
Zanshin - Zeitgenössischer Tanz
Zanshin
Zeitgenössischer Tanz
Sascha Thies - Türsteher
Sascha Thies
Türsteher
Berlin Showgirls - Freestyle
Berlin Showgirls
Freestyle
Surprise - Prominente Synchronstimme
Surprise
Prominente Synchronstimme



Berlin Nights veranstaltet exklusive Preview Shows mit einigen Artists des Casts zwischen Januar und März 2017. 
Die Termine und Informationen findest du hier





D A S  K R E A T I V T E A M


Björn - Produktionsleitung, Idee, Autor 
Björn
Produktionsleitung, Idee, Autor 
PHILIPP KOHN - Künstlerische Leitung,  Co-Autor
PHILIPP KOHN
Künstlerische Leitung,  Co-Autor
MARCUS KOLK - Technische Leitung
MARCUS KOLK
Technische Leitung
MAREN STURNY - Marketing, Communications
MAREN STURNY
Marketing, Communications
MARco HANCZUCH - IT-Spezialist
MARco HANCZUCH
IT-Spezialist
MOM.P - Mediendesign
MOM.P
Mediendesign
CHRIS SCHMIDT - Fotograf
CHRIS SCHMIDT
Fotograf
Christine Laur - Front Office-, Ticketing- Management, Communications-AssistenzChristine LaurFront Office-, Ticketing- Management, Communications-Assistenz




L O C A T I O N

Berlin Nights lässt das Theater am Potsdamer Platz auferstehen.

Wir hauchen einem derzeit zum Bedauern vieler Berliner und Berlinfans außerhalb der Berlinale leerstehenden Gebäude im Herzen der Stadt neues Leben ein: dem THEATER AM POTSDAMER PLATZ.  Seine bisherige Geschichte endete im letzten Sommer mit einer BERLIN Story, wir schlagen nun ein ganz neues Kapitel wieder mit einer BERLIN Story auf. 

Im Innenbereich finden sich der Gast und das Ensemble gemeinsam in einer für Berlin typischen, alten Fabrikhalle aus rissigem Graubeton wieder – angelehnt an Berliner Szeneclubs wie Berghain, Tresor, E-Werk, Sisyphos, Bar 25, Kater Holzig (heute Kater Blau), Bunker usw. Das Theater wird also für die Produktion komplett umgestaltet. Berliner Graffiti Künstler werden beispielsweise im Vorfeld die Saalwände für uns sprayen. 

Nach jahrelanger Trennung Berlins fand sich die Großstadt in der einzigartigen Situation wieder, die Kreativität und Nachtkultur in unzähligen, verlassenen Fabrikgebäuden der DDR und freier Fläche auszuleben. Durch den ganz besonderen Charme verlassener Fabrikhallen, Brauereien oder Kraftwerke entwickelte sich im Laufe der Jahre ein Trend. Events wie Galas, Partys, Club Nächte, Konzerte, Electro-Musikveranstaltungen aber auch Firmen-Veranstaltungen ließen sich in den „Edeltrash“-Locations am besten feiern. Einen Abend gab sich hier ein klassisches Konzert die Ehre, am nächsten fand eine wilde Party in denselben Gemäuern statt und nur wenige Stunden darauf, wenn die letzten Partyspuren gerade beseitigt waren, tauschten sich am selben Fleck Geschäftsleute beim szenig organisierten Businesslunch aus. Eben Berlin. In dieses Flair taucht nun Berlin Nights ein und erzählt die facettenreiche Geschichte eben einer solchen Location. 

Bisher nennt der Berliner, wenn er an das Theater am Potsdamer Platz denkt, vor allem aufwändige Musicalproduktionen, die hier in Berlin Eindruck hinterlassen haben und natürlich die Show der Blue Man Group, welche ebenfalls mehrere Jahre hier gastierte. Berlin Nights gesellt sich nun als Show hinzu zu dem illustren Kreis dieser Produktionen und wird die Herzen der Berliner durch eine authentische Berlin Story im Sturm erobern. In diesem Haus zu spielen, ist etwas Besonderes, und das Vertrauen, das uns somit zuteil wird, ehrt uns. 








I D E E

...wie die Idee entstand.

Berlin ist groß. Berlin hat viel zu bieten. Berlin hat Historie. Berlin hat ein ganz eigenes Nachtleben, das sich selbst jeden Abend und jede Nacht aufs Neue als Event feiert – und das muss auf die Bühne gebracht werden. Den Gästen soll die Vielfalt der nächtlichen Möglichkeiten in einer Show geboten werden.

Schon zu Zeiten von Player’s Delight, Butterfly Effect und der stetig wachsenden Homosexuellen-Szene wollten die Großraumpartygäste mit Special Acts verwöhnt werden – einfach nur Mucke und Tanzen war nicht. So buchten Diskotheken  wie Tollhaus, Adagio, Matrix, Narva Lounge uvm. Show Acts in die Partynächte ein, um dem wöchentlichen Wandel Ausdruck zu verleihen. Daraufhin sammelten sich Schlangen von partywütigen Nachtschwärmern aus aller Welt vor den Clubtüren, um eine Nacht oder mehrere Nächte in diesen angesagten Szene Clubs und besonderen Techno Clubs wie KitKat oder Tresor, Bar 25, Ostgut, House of Shame/Bassy u.a. zu erleben.

Auch Variété und Akrobatik in Spielstätten wie Chamäleon, Admiralspalast, Wintergarten u.a. entwickelte sich rasch zu einer populären Abendgestaltung der Berliner. Erfolg konnten auch Berliner Veranstaltungen wie Revues im Friedrichstadtpalast und Theaterstücke verzeichnen. Das Theater am Potsdamer Platz fuhr mit aufwendig inszenierten Musical- und Showproduktionen auf. Trotz wachsender Musik-und Jugendszene blieben die kulturellen, akrobatischen und unterhaltsamen Künste hoch angesehen.

Fernab der Öffentlichkeit entwickelte sich aber gleichzeitig auch die Jazzmusik in Bars und Kleinclubs weiter. Musiker trafen sich nach der Arbeit und jamten zusammen in improvisierten Konzerten auf kleinen Bühnen, um einander kennenzulernen. Einige Musiker wurden so von bekannten Sängern oder Bands entdeckt und gecastet und gehen heute noch mit ihnen auf Tour als fester Bestandteil eines großen Ganzen.

Durch die auch in Berlin wachsende Musik- und Filmbranche, die mit Hilfe der Medien immer mehr in den Vordergrund rückte, erlangte das Thema „Special Effects“ zunehmend Aufmerksamkeit. Auf Berliner Konzerten und Berliner Veranstaltungen hieß es: mehr Sound, mehr Boom, mehr Action. Lichtdesign, Pyrotechnik und Tanz wurden zum stetigen Begleiter der Popmusik und spielten auch in Berliner Shows eine große Rolle. Filmproduktionen wurden kostenintensiver und mussten mit berühmten Namen und immer „realeren“ Visual Effects und Animationen aufwarten. Berliner Synchronsprecher und Zugezogene belegten feste Hollywoodrollen wie z.B. Robert de Niro, Brad Pitt, Leonardo Di Caprio, George Clooney und James Franco, womit Berlin für Aufnahmestudios in den Mittelpunkt rückte. 





V I D E O S


 Showtrailer





Trailer II - Statements





Musikvideo zum Titelsong "I am Berlin"


Der Song "I am Berlin" ist erhältlich auf / available on:

                     






P A R T N E R  &  S P O N S O R E N


Informationen zu unseren Partnern & Sponsoren gibt es hier.





M E D I E N  &  P R E S S E


Informationen zu Medien & Presse sind hier zu finden.